Akademie fürs Ohr

Akademie fürs Ohr

Deutschland sucht die Kanzlerkandidaten

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Sechs Landtagswahlen, zwei Kommunalwahlen und die Bundestagswahl im Herbst: 2021 ist ein Superwahljahr. Wer sie in den Bundestagswahlkampf führen soll, haben die meisten Parteien aber noch nicht verkündet. Bei der Union zeichnet sich eine Entscheidung zwischen den Vorsitzenden der Schwesterparteien ab, Armin Laschet und Markus Söder. Doch wer diese Entscheidung wann trifft, ist nicht geklärt. Die Grünen haben immerhin vereinbart, dass das Führungsduo Annalena Baerbock und Robert Habeck die erste Kanzlerkandidatur der Parteigeschichte unter sich ausmachen soll. Lediglich die SPD ist einen Schritt weiter: Sie hat Olaf Scholz bereits vergangenen Sommer zum Kanzlerkandidaten gekürt. Akademiedirektorin Ursula Münch erwartet spannende Monate, bis alle Spitzenkandidaten feststehen. Vor allem bei CDU und CSU scheint vieles möglich, wenn es um die Frage geht, wer mehr Wähler hinter sich versammeln kann: von einer Absprache zwischen den beiden Vorsitzenden bis zur Kampfabstimmung in der Bundestagsfraktion. Und ein Unsicherheitsfaktor wird bleiben: Worauf kommt es tatsächlich an bei einem Wahlkampf während der Corona-Pandemie?

Wer's genau wissen will

Ursula Münchs Profil auf unserer Website

Armin Laschets Bewerbungsrede auf dem CDU-Parteitag

Norbert Röttgens Bewerbungsrede auf dem CDU-Parteitag

Friedrich Merz' Bewerbungsrede auf dem CDU-Parteitag

Jens Spahns Wortbeitrag auf dem CDU-Parteitag

Auswahlprozess ohne feste Regeln: Irgendwie zur Kanzlerkandidatur (tagesschau)

Grüne fällen Entscheidung über Kanzlerkandidatur nach Ostern (RND)

Olaf Scholz: Nicht Parteivorsitzender, aber Kanzlerkandidat der SPD (tagesschau)

Akademie fürs Auge: Der Podcast zum Nachlesen

Episode 16: Deutschland sucht die Kanzlerkandidaten


Kommentare

Prof. Dr. Ulrich von Alemann
by Prof. Dr. Ulrich von Alemann on
Die Akademie fürs Ohr tischte auch Kraftfutter für den Kopf auf. Herzlichen Glückwunsch Frau Münch und Frau Winterer! In einem Punkt möchte ich aber widersprechen, nicht nur Ihnen sondern auch dem Tenor des Mainstreams in den Medien: Ich halte die Kanzlerkandidatur der CDU/CSU für entschieden! Es ist sehr richtig von Ihnen Frau Münch gesehen worden, dass die bisherigen zwei Male mit einem CSU-Spitzenkandídaten Zeiten der Unsicherheit der großen Schwester CDU waren und die Erfolgsaussichten nicht eben rosig. Trotz der Konkurrenz um den Vorsitz, trotz des politischen Abschieds von Angela Merkel steht die CDU stabil da, und sie will (und wird wohl auch) die Bundestagswahl gewinnen. Da wird sich diese große Partei nicht die Butter vom Brot durch die kleine Schwester nehmen lassen. Was wir jetzt erleben, ist noch Geplänkel und Kokettieren durch Söder, der seine und seiner CSU Bedeutung hoch halten und teuer verkaufen will. Aber ich bin sicher, dass er selber weiß, dass sein Platz (vorläufig!) in Bayern bleibt. Wie dann das Endergebnis der Wahl im September aussehen wird, bleibt trotzdem spannend, wenn die Wähler endgültig merken, mit Merkel ist es vorbei. Schaun wir mal! Beste Grüße Ulrich von Alemann

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Wie zuverlässig sind Wahlumfragen? Welche Kritik an der EU ist berechtigt und welche nicht? Und wie hat China eigentlich die Corona-Pandemie überstanden? Fragen wie diese beschäftigen uns in der Akademie für Politische Bildung in Tutzing am Starnberger See nicht nur in unseren Tagungen und in der Forschung. Unsere Gedanken zu aktuellen politischen Themen und gesellschaftlichen Themen teilen wir auch via Podcast mit der Welt. In "Akademie fürs Ohr" spricht Beate Winterer, unsere Referentin für Öffentlichkeitsarbeit & Community Management, regelmäßig mit Akademiedirektorin Ursula Münch und dem wissenschaftlichen Kollegium über aktuelle Entwicklungen in Demokratie, Wirtschaft, Medien, Europa und Zeitgeschichte.

von und mit Akademie für Politische Bildung

Abonnieren

Follow us